Tag der offenen Gesellschaft

15.06.2019

Bei gefühlten 50 Grad im Schatten konnten wir unseren zweiten Aktionstag in diesem Sommer veranstalten. Er fand im Rahmen des deutschlandweiten „Tag der offenen Gesellschaft“ statt. Mit der Teilnahme an diesem quasi außerkalendarischen, selbstorganisierten Feiertag sehen wir uns und unseren Verein als Teil einer Zivilgesellschaft, für die das Miteinander und die soziale Gleichheit aller Menschen im Vordergrund steht. Damit setzen wir und alle anderen die sich an diesem Tag beteiligt haben ein Zeichen gegen den aktuell vorherrschenden Diskurs der Angst und Abschottung.

Jede*r konnte mitmachen und so waren wir am Ende mehr als 20 Helfer*innen, die zusammen Fahrräder reparierten, gemeinsam aßen und diskutierten… Und die Bilanz des Tages aus Sicht des Vereins: 15 Räder, die später einmal an Menschen mit Fluchterfahrung abgegeben werden können.

Aufräumen, Videodreh und der Rotary Club

31.05.2019

Heute haben wir unseren ersten Aktionstag veranstaltet. Diesen konnten wir dafür nutzen die viele Werkstattaufgaben, die während der normalen Öffnungszeiten nicht erledigt werden können, abzuarbeiten. Diesmal wurden die im Keller gelagerten Ersatzteile sortiert und neu verräumt. Durch den Einsatz vieler ehrenamtlicher Helfer*innen ist jetzt alles richtig schön übersichtlich geworden.

Außerdem war unsere Werkstatt an diesem Tag Schauplatz eines Videodrehs. Und zwar hat Luc, ein Mediengestalter am Ende seiner Ausbildung, unseren Verein im Kontext des Themas „Ehrenamt“ für seine Abschlussarbeit portraitiert. Das Filmchen wird von uns natürlich nachgereicht, sobald es urheberrechtlich einwandfrei veröffentlicht werden kann…

Darüberhinaus konnten wir Mitglieder des Rotary Club Pankow bei uns begrüßen. Diese hatten Anfang Mai einen Spendenlauf organisiert, von dem ein Teil des erlaufenen Geldes für unsere Vereinsarbeit vorgesehen war. Nachdem wir Ihnen unsere Räumlichkeiten und unsere Vereinsarbeit vorgestellt haben, wurde uns eine Spende von 2500 Euro überreicht. Vielen Dank noch einmal dafür. Es ist immer wieder schön zu sehen, das die Sinnhaftigkeit unsere Arbeit für Integration, Mobilität und Nachhaltigkeit Unterstützung aus allen gesellschaftlichen Bereichen erfährt.

Ganz nebenbei haben wir auch noch 10 Fahrräder an Geflüchtete Familien übergeben können. Alles in allem ein voller, erfolgreicher und spaßiger Tag für alle Beteiligten. Der nächste Aktionstag kommt bestimmt…

Rückenwind auf der Velo 2019

15.04.2019

Auch dieses Jahr bekamen wir wieder die Möglichkeit unseren Verein auf der Berliner Fahrradmesse „Velo“ auf dem Flughafen Tempelhof vorzustellen. Bei bestem Wetter durften wir mit unserem schicken Bäckerfahrrad neben der Verkehrsschule Neukölln und dem VCD Platz nehmen und interessierten Messebesucher*innen über unsere Arbeit berichten. Wir danken an dieser Stelle noch einmal allen, die uns ihre Unterstützung in Form von Spenden und (alten) Fahrrädern zugesagt haben. Ohne eure Hilfe wäre unsere Arbeit in dieser Form nicht möglich. Wir sehen uns spätestens im nächsten Jahr vor den imposanten Hangars und neben der Neuköllner Verkehrsschule wieder!

Über das Fremdsein

16.03.2019

Auf einem unserer Spendenfahrräder haben wir ein kleines Andenken zum Nachdenken von Karl Valentin gefunden (siehe Bild). Dies wollen wir zu Anlass nehmen um euch das ganze glanzvolle Textstück aus dem TAZ-Archiv zum selber lesen und nachdenken zu präsentieren:

Hier gehts zum Artikel der TAZ

Berlin wird zur Fahrradstadt

25.02.2019

Habt ihr auch schon gesehen, dass sich auf Berlins Radwegen etwas verändert? Durch das Mobilitätsgesetz, dass vom Volksentscheid Fahrrad erfolgreich auf den Weg gebracht worden ist, gibt es mittlerweile ein wenig Geld um endlich Fahrradwege zu bauen, Fahrradparkplätze einzurichten und bestehende Radwege herzurichten.

Die Seite FixMyBerlin stellt eine interaktive Karte zur Verfügung, auf der ihr sehen könnt, wo aktuell an Radwegen gewerkelt wird, was schon fertiggestellt ist und welche Radwege geplant sind.

Hier gehts zu Fix My Berlin!

23.02.2018 - Keller and Rückenwind present - Vogelhochzeit

01.02.2018

Am 23. Februar feiert Rückenwind wieder in der Kultstätte KELLER! Wir wollen Neu und Alt-Berliner tanzend vereinen, das coole KELLER Label feiern und Spenden für unseren Verein sammeln - doch vor allem eine integrative Party organisieren und Spaß haben.

Dafür suchen wir Musik (akustisch)/ Performance/ Tanz/ Kunst/ Deko von Menschen mit Fluchterfahrung. Alles und jede Idee ist möglich!

Wie immer geht es also darum, wer kennt wen, was für Projekte gibt es, die mit uns gemeinsam etwas auf die Beine stellen wollen! Ihr seid eingeladen mitzugestalten!

Klicke hier für das Facebook Event

Winterkampagne - Unterstützt uns für mindestens 100 Räder in 2018

01.12.2017

Ein weiteres Jahr ist vergangen und viele viele Fahrräder sind auf die Straßen Berlins gekommen! Unser internationales Team ist weiter gewachsen und neue Freundschaften sind entstanden! Wir vom Rückenwind-Team sind überglücklich, dass unsere Arbeit nach wie vor Menschen zusammenbringt, kulturellen Austausch fördert und alte Räder ein zweites Leben bekommen.

Inzwischen haben wir um die 900 Räder repariert und das motiviert uns weiter zu machen!!! Im Dezember stellen wir euch jeden zweiten Tag jemanden aus unserer Werkstatt vor: Menschen mit Fluchterfahrung, die mit uns Räder reparieren, Fahrradschrauber, ohne die unsere Arbeit garnicht funktionieren würde, Team-Mitglieder, die das alles zusammenhalten und Berliner, die in unsere Selbsthilfewerkstatt kommen.

Ohne die finanzielle Unterstützung von vielen solidarischen Menschen, könnten wir nicht neue Teile kaufen, unsere Miete zahlen und Veranstaltungen planen. Wir vertrauen weiterhin auf euch, unterstützt unsere Winterkampagne, damit wir weitermachen können und neue Pläne schmieden können, die geflüchtete Menschen unterstützen!

Wenn du 25 € spendest finanzierst du die Reparatur eines recycelten Fahrrads für einen geflüchteten Menschen

Alle Videos zur Kampagne findest du hier.

Wir haben den Quartiermeisterwettbewerb gewonnen!

20.10.2017

Quartiermeister finanziert mit seinem erwirtschafteten Gewinn jedes Jahr einige gemeinnützige Projekte. In diesem Jahr haben wir zum ersten Mal mit unserer Selbsthilfewerkstatt im Besonderen und mit unserem ganzen Projekt an dem Wettbewerb teilgenommen. Den ganzen September über konntet ihr für uns abstimmen und am 30. September haben wir mit 574 Stimmen die Onlineabstimmung gewonnen. Wir freuen uns riesig über die 1000€ mit denen wir mit vielen Geflüchteten Fahrräder reparieren können. Vielen lieben Dank an Euch und eure Unterstützung für uns. Mehr gibt's hier.

Wir machen Sommerpause im August

23.07.2017

Im August gönnen wir uns eine kleine Verschnaufpause. Wir laden in dieser Zeit keine Geflüchteten ein um mit Ihnen Fahrräder zu reparieren. Von Montag bis Mittwoch bleibt die Werkstatt also geschlossen. Daher können wir auch keine Fahrradspenden annehmen.
Donnerstag und Freitag ist und bleibt unsere Selbsthilfewerkstatt aber geöffnet. WEnn ihr uns gerne gebrauchte Räder spenden wollt, bringt sie bitte an diesen Tagen von 16 bis 20 Uhr vorbei.

Eröffnung unserer Selbsthilfewerkstatt

11.06.2017

Ab sofort freuen wir uns euch Donnerstags und Freitags von 16 bis 20 Uhr in unserer Selbsthilfewerkstatt zu begrüßen. Unsere Mechaniker und Geflüchtete helfen euch bei der Reparatur eures Fahrrads unter dem Motto "Hilfe zur Selbsthilfe". Wir freuen uns auf Euch!